Nach dem schwachen Saisonstart und den zuletzt drei Niederlagen in Folge sollte im Heimspiel gegen den FV Lörrach-Brombach II endlich der erste Sieg eingefahren werden. Die Mannschaft von Trainer Harald Wissler war gegen einen spielstarken Gegner von Beginn an konzentriert in der Partie. Während man gegen den Ball entschlossen verteidigte, konnten nach vorne immer wieder gefährliche Nadelstiche gesetzt werden. Nach 22 Minuten wurde man für die gute Anfangsphase belohnt. Kevin Wissler verwertete einen gut getretenen Eckball von Thadee Fricker an den langen Pfosten per Direktabnahme zur Führung. Bis zur Halbzeit blieb man die bessere Mannschaft und hatte auch eine gute Chance auf 2:0 zu erhöhen. Tim Böhler scheiterte nach einem starken Ballgewinn nur knapp am Torhüter. Auch nach der Halbzeit ließ die Mannschaft kaum gefährliche Situationen zu. Trotzdem kamen die Gäste aus Lörrach in der 56.Minute zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust aus einem eigenen Einwurf verpasste man es, den Ball im Strafraum rechtzeitig zu klären. Der SVT konnte aber nur zehn Minuten später zurückschlagen. Ein langer Ball rutschte durch bis auf Moritz Schubnell, der in vollem Lauf am gegnerischen Torhüter vorbei zog und zur erneuten Führung traf (66 min.). Das Team brachte die Führung dann, vor allem dank einer konzentrierten Abwehrleistung, souverän über die Zeit. Am Samstag geht's zum Auswärtsspiel beim SV Schopfheim, bevor dann drei Heimspiele in Serie folgen.
Im Auswärtsspiel bei der Landesliga Reserve des SV Weil musste der SVT erneut einige personelle Ausfälle kompensieren. Dennoch entwickelte sich in den Anfangs Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. Der SVT ließ wenige Gelegenheiten zu, selbst fehlte im letzten Drittel allerdings auch die nötige Durchschlagskraft um in Führung zu gehen. Die Weiler nutzten nach einer knappen halben Stunde einen Todtnauer Ballverlust, der aus einem Freistoß in der eigenen Hälfte resultierte, zur 1:0 Führung (27min). Noch vor der Pause konnte das Team aus dem Dreiländereck auf 2:0 erhöhen. Bei einer Zwei gegen Zwei Situation im Strafraum sprang der Ball etwas unglücklich direkt vor die Füße eines Weiler Stürmers, der anschließend wenig Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen (38min). Der SVT kam motiviert aus der Kabine und konnte sich früh belohnen. Kevin Wissler erzielte aus spitzem Winkel den Anschlusstreffer (48min). Im Anschluss verpasste es das Team allerdings, das Spiel in die eigene Hand zu nehmen. So konnte man kaum mehr klare Torchancen herausspielen. Da die Hausherren die ein oder andere Konterchance zur Entscheidung liegen ließen, war ein Unentschieden bis zum Schluß im Bereich des Möglichen. Am Ende konnte die dritte Niederlage in Folge aber leider nicht mehr abgewendet werden, wodurch man vorerst auf den vorletzten Tabellenplatz abrutscht. Am kommenden Samstag ist dem FV Lörrach-Brombach II eine weitere Reserve Mannschaft zu Gast auf der Kandermatt, gegen die es aber hoffentlich gelingt, den ersten Saisonsieg einzufahren.
Im zweiten Auswärtsspiel der Saison bei der Bezirksliga Reserve des FC Wittlingen kam der SVT gut in die Partie und hatte von Beginn an eine Überlegenheit auf dem Feld. Nur knapp verpasste man es gleich mehrere Male die vorhandenen Chancen und Räume zur frühen Führung zu nutzen. Die Hausherren konnten die fehlende Effizienz auf Todtnauer Seite bereits nach 12 Minuten mit dem 1:0 Führungstreffer bestrafen. Trotzdem blieb das Spielgeschehen bis zur Halbzeit unverändert, aber erneut verpasste man es die vorhandenen Chancen zu nutzen. Bei einem Fernschuss von Simon Dummin, der an der Latte abprallte, fehlten nur wenige Zentimeter zum Ausgleich. Der SVT erwischte auch nach der Pause den besseren Start und konnte bereits nach vier Minuten den Ausgleich erzielen. Marco Lorenz konnte einen abgefälschten Abschluss von Tim Böhler im Tor unterbringen. Bevor man das Spiel komplett drehen konnte, gingen die Wittlinger in der 59.Minute durch einen Foulelfmeter erneut in Führung. In der Folge verlor man etwas die Spielkontrolle, wodurch es, trotz weiter vorhandenen Chancen, nicht mehr gelang, den Ausgleich zu erzielen. So blieb es bei einer etwas unglücklichen Niederlage im dritten Saisonspiel. Am Samstag ist mit der SpVgg Bamlach-Rheinweiler ein Aufsteiger zu Gast auf der Kandermatt.
Im zweiten Heimspiel der Saison, gegen den gut gestarteten Aufsteiger aus Rheinweiler, wollte man unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. Der SVT erwischte jedoch gleich einen denkbar schlechten Start und geriet nach einem Eckball in Rückstand (2 Min.), fand im Gegenzug mit dem 1:1 Ausgleich aber die passende Antwort. Tim Böhler traf aus knapp 20m, nachdem zuvor ein Schuss von Nick Lorenz noch abgewehrt werden konnte (3 Min.). Die erste Halbzeit blieb ausgeglichen, mit wenigen großen Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause konnten die Gäste erneut in Führung gehen (44 Min.). Ein Klärungsversuch sprang von einem eigenen Mann wieder vor die Füße des Gästestürmers, der so frei aus 12m zum Abschluss kommen konnte. In der zweiten Halbzeit hatte das Team von Harald Wissler, wie in der Vorwoche in Wittlingen, mehr Ballbesitz, verpasste es aber immer wieder, die sich ergebenden Räume zu nutzen, um wirklich gefährlich zu werden. Die beste Chance zum Ausgleich hatte kurz vor Schluss Simon Dummin, sein abgefälschter Schuss landete nur knapp am Pfosten. Dem SVT gelang es nicht mehr trotz offensiver Ausrichtung, die nötige Torgefahr zu erzielen, stattdessen nutzten die Gäste zwei Minuten vor Ende der Partie die entstehenden Räume zum 1:3 Endstand. Im kommenden Auswärtsspiel, bei der noch punktlosen Reserve des SV Weil, gilt es unbedingt wieder Zählbares mitzunehmen, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.